Schnellsuche

 
 Andreas Lehner

Andreas Lehner

Herrnseite 13
7410 Kitzladen

Mobiltelefon: +43 (0)664 5341752
E-Mail: a.lehner@mac.com
Webseite: www.dade.at

 

Künstlerprofil von Andreas Lehner

 

 

AUSSTELLUNGEN:
1986
Neue Galerie im Landesmuseum Joanneum, Graz, Ausstellung Förderpreis
Burgenländische Landeskulturtage, Oberwart
1987
Museu Victor Balaquer, Villanova, Barcelona
1989
Neue Galerie am Landesmuseum Joanneum, Graz, Ausstellung Förderpreis
Galerie „Austria Collection“, Schloß Obermayerhofen
„Querschnitte Süd“, Offenes Haus Oberwart
„maiale eaters & co.“, Casole di Val d´Elsa, Italien
„Ver lauf“ Offenes Haus Oberwart, mit Igor Skalé und Wolfgang R. Kubizek
1990
„I-Ging“ Galerie Altana, Hamburg
„Askese des Sehens, Askese des Hörens“, Burg Lockenhaus
1991
„passage“ Galerie der Treugarant, Hamburg
„Künstler aus den Bundesländern“, Ausstellungsraum 1020, Wien
1992
„Schöner Schein“, Schloß Halbturn
„from shelter to the land of little sticks“, Kunsthaus Reichestraße, Itzehoe mit I. Skalé
„shelter“ Haus Wittgenstein, Wien
Organisation des „Förderfonds 1992 für zeitgenössische Bildende Künstler im Burgenland“
1993
Sondernummer „Kriterium“, Zeitschrift Geschriebenstein zum Thema Kunstkritik im Burgenland
1994
„Eigenart – Die Welt des Johann Schaden“, OHO-Galeriebildersafes, Galerie DIDA, Graz
„Angstbriefe – letters of fear“
Ausstellungen: Burgenländische Kulturzentren, Offenes Haus Oberwart
1995
„Angstbriefe – letters of fear“ Orangerie Eisenstadt, Kulturzentrum Minoriten Graz, Kunstwerkstatt Tulln
Diaprojektionen im öffentlichen Raum, Wien
Herausgabe des Buches „Angstbriefe – letters of fear“, edition lex liszt 12, Oberwart, Buch 1994
„mir nichts dir nichts“ (Szenische Rauminstallation), Offenes Haus Oberwart, (W.R. Kubizek), (Video)
„Kunst im Burgenland nach 1945“, Klostermarienberg, Burgenländisches Landesmuseum
1996
Tadashi Kawamata, Sidewalk – Wiener Neustadt, Installation auf dem Hauptplatz/Video, Drehbuch und Regie
„Gehdicht“ (Umsetzung literarischer Texte im öffentlichen Raum), Hauptplatz Wr. Neustadt
1997
„bild.schön“, Galerie im Stiegenhaus, München
„sky column“, Hauptplatz Wiener Neustadt mit DeWain Valentine
Sonderpreis des Niederösterreichischen Kunstforums
„Sagen“, mit Wolfgang Horvath, Burg Güssing / „Sagenhaftes Burgenland“ CD zur Ausstellung
„Café del Arte“, Oberwart, künstlerische Intervention im öffentlichen Raum
„trafik“ Kunsthalle Szombathely, H; Moravska Galerie, Brünn, CZ
1998
„trafik“ Burgenländische Landesgalerie Eisenstadt und Schloß Peuerbach
„Sagen II“, „Hl. Martin“, Burg Güssing (Ausstellungsgestaltung)
„peace art“, Schlaining
„schnee stock parade“, Oberwart, Installation im öffentlichen Raum
„Jeder Tag ein Aschermittwoch und der Tag davor ein Karneval“, Theaterprojekt mit VS Jabing
„das ganz normale“ Plakataktion und Ausstellung, Offenes Haus Oberwart, mit W.R.Kubizek
1999
Ludo Hartmann Preis für „das ganz normale“
„plak.art“, Plakatkunst
„das nützliche und das fremde“, Burg Forchtenstein
2000
„krieg oder frieden“, Burgenländische Landesausstellung (Katalog)
„ROMA 2000“, Offenes Haus Oberwart, elektronische Kulturdokumentation und Ausstellung
„Das Rauschen im Blätterwald“
„slamu u slato – das Rumpelstilzchen Projekt“, Großwarasdorf
„money nations 2“, Kunsthalle Exnergasse, Wien, mit ROMA 2000
2001
„the garden“, Kunsthalle Szombathely (Katalog)
„ankauf:BGLD“, Burgenländische Landesgalerie Eisenstadt (Katalog)
„Europäisches Museum für Frieden“, Stadtschlaining (Museumsgestaltung)
„Die hellen und die dunklen Seiten der Macht“, Cselley Mühle Oslip
„8 personen, (k)eine heimat“, Burgenländisches Landesmuseum Eisenstadt
„burgenländisches geschichte(n)haus“, Bildein (Museumsgestaltung, Dorfentwicklung)
„GewaltAuswegeSehen“, Buch und CD-Rom
„hianungraut“, Gerhard Altmann (Buch)
„chronik moschendorf“ (Buch)
2002
„Europäisches Museum für Frieden“, Stadtschlaining (Museumsgestaltung)
„ROMA 2000“ CD-Rom (Kulturgeschichte der Burgenländischen Roma)
2003
„Auslage in Arbeit“, Burgenländisches Landesmuseum Eisenstadt
2004
Österreichischer Museumspreis – Anerkennungspreis für das „burgenländische geschichtenhaus“
EU-Parlament, Brüssel, Präsentation Roma 2000 (CD-ROM)
Modern Times, ORF-Landesstudio Burgenland
Neue Arbeiten, Kunsthalle Szombathely
„glauben an?“, burgenländisches geschichte(n)haus
„die warte“, Burgauberg
„Tuchmachermuseum“, Pinkafeld
2005
Entwicklungskonzept für die Gemeinde Pilgersdorf
„Ein Güterweg und eine Fracht“, Ausstellung, Offenes Haus Oberwart
Raum „Europa“, Europäisches Museum für Frieden, Stadt Schlaining
Raum „Kirchengeschichte“, Stadtmuseum Pinkafeld
„Bildende Kunst aus dem Südburgenland“, KUZ Güssing (Katalog B)
2006
„zusammenschaun“, grenzüberschreitendes Museumsprojekt
„Ein kleines harmonisches Labyrinth“, Bildein, permanente Installation
silversky, Literaturhaus Mattersburg
2007
Bergbaumuseum Goberling
„kinderwelten – gyermekvilágok #1“ – Landesmuseum Eisenstadt
„kinderwelten – gyermekvilágok #2“ – Savaria Museum, Szombathely
2008
Museum Hartberg, Konzeption und Neugestaltung
„kinderwelten – gyermekvilágok #3“ – burgenländisches geschichte(n)haus bildein
Gott, Welt und Teufel – Historischer Wanderweg, Stadtschlaining
„kinderwelten – gyermekvilágok #4“, „die großen ferien“ – Landesmuseum Eisenstadt
„kinderwelten – gyermekvilágok #5“, „geschenke“ – Néprajzi Múzeum/Ethnographisches Museum Budapest
„kinderwelten – gyermekvilágok #6“, „weihnachtserinnerungen“ – museum hartberg
2009
schlaining 1938
„Diesseits – Jenseits“ – Museum Hartberg
Web-Projekt TOD. Alltäglich Museum Online 2009
Österreichischer Museum Online-Preis 2009
2010
Kopftuchkulturen Ein Stückchen Stoff in Geschichte und Gegenwart – Museum Hartberg FlaschenPOST – Wanderausstellung
„kinderwelten – gyermekvilágok #7“ – Romane Tschavengere Vilagi/ROMA KinderWelten/Offenes Haus Oberwart, Dorfmuseum Mönchhof
Museumspädagogischer Raum im Savaria Múzeum, Szombathely
Grenzenlose Obsession des Sammelns – Ausstellungen im Savaria Museum, Szombathely und in der Dorfgalerie Neumarkt
Ausstellung 100 Jahre LKH Hartberg
Ausstellung: Geldgeschichte.n im Offenen Haus Oberwart
2010/2011

Grenzerfahrungsweg Bildein
2012
Gedenkstätte Kreuzstadl RECHNITZ,
www.refugius.at
„Andreas Baumkircher. Leben und Sterben im 15. Jahrhundert“, Stadtschlaining

2012

Ausstellung „Goldender Boden“, Museum Hartberg

Ausstellung „Chancenlose Innenstadt“, Oberwart

Ausstellung „Safari 2012“, Rechnitz

Katalog „Andreas Baumkircher. Leben und Sterben im 15. Jahrhundert“, WAB – Wissenschaftliche Arbeiten aus dem Burgenland, Eisenstadt 2013

2013

Relaunch Museum Oberschützen

2014

„Vom Rauchzeichen zum Smartphone. Kommunikation immer und überall“, Museum Hartberg

„Jüdische Lebensspuren an unserer Grenze / Zsidó sorsok a közös határon“, Ein grenzüberschreitendes Schulprojekt, Wanderausstellung (Partner: Burgenländische Forschungsgesellschaft, HBLA Oberwart)

Installationen zum Thema „Eiserner Vorhang“ in Rechnitz, Schandorf, Eisenberg/Deutsch Schützen und Bildein im Rahmen des ETZ-Projektes „Cycling AT – HU“

Vernetzung von Gemeindebibliotheken im Südburgenland – Im Auftrag von RMB

„Was bleibt? – Der Erste Weltkrieg und die Bildeiner“, Ausstellung im burgenländischen geschichte(n)haus

„Golf | Geschichte | Wanderweg“, Burgauberg

2015

Töpfermuseum Stoob, Neugestaltung der ständigen Ausstellung

„apropos Paradies“, Installationen und Inszenierungen an der Paradiesradroute Südburgenland

Ausstellung: Die Vertreibung der Ungarndeutschen, Dorfmuseum Mönchhof

Ausstellung: Die Feldbahn im Seewinkel und die Neusiedler Kleinbahn, Dorfmuseum Mönchhof

Touristisches Leitsystem Landsee

Erinnerungsweg: Jüdisches Leben in Rechnitz (In Zusammenarbeit mit RE.F.U.G.I.U.S)

Gedenkweg Oberwart (In Zusammenarbeit mit RE.F.U.G.I.U.S)

Entwicklung Dorfplatz Burgauberg–Neudauberg, Ausstellung der Sammlung Salmhofer

Gewinn der Ausschreibung für das Basiskonzept zum Jahr der kulturellen Vielfalt des burgenländischen Kulturreferates

2017

Skulptur „Lebensfreude“, Neutal (Installation im öffentlichen Raum)

Ausstellung „Glaube – Freiheit – Toleranz | 500 Jahre Reformation“, Museum Hartberg

„Sehnsuchtsort Heimat“, Ausstellung, OHO - Offenes Haus Oberwart

2018

Platz der Arbeit, Neutal (Platzgestaltung)

„Woandershin | Einwandern – Auswandern“ Ausstellung Museum Hartberg

„Von der Erfahrung des Krieges zur Praxis des Friedens“, Ausstellung, Europäisch Museum für Frieden, Stadtschlaining

2019

„Stadt im Wandel“, Ausstellung Museum Hartberg

 

« zurück